Über Erdgas

Erdgas ist Naturgas

Stadtgas wurde aus Kohle produziert, Erdgas wird aus unterirdischen Lagerstätten gefördert. Es ist in Jahrmillionen aus organischen Substanzen entstanden und enthält neben Kohlenstoff viel umweltfreundlichen Wasserstoff.

Erdgas hat viel Energie

Das durch die Stadtwerke Premnitz gelieferte Erdgas, meist russischer und norwegischer Herkunft, hat einen sehr hohen Energiegehalt, über 11 KWh/m3 (H-Gas- hochkalorisch) gegenüber dem Stadtgas aus früheren Zeiten mit wesentlich geringerem Heizwert. In Deutschland wird ebenfalls das so genannte L-Gas (leichkalorisch) vertrieben. Dieses L-Gas ist inländisches Erdgas mit ca. 30% weniger Heizwert und wird hauptsächlich in Nord- und Westdeutschland, vertrieben.

Erdgas ist völlig ungiftig

Anders als das natürliche Erdgas war das künstliche Stadtgas giftig und damit gefährlich. Erdgas enthält kein Kohlenmonoxid, das zu Vergiftungen führt.

Erdgas ist Umwelt- und Klimaschutz

Bei jeder Verbrennung von Energie entstehen Schadstoffe und CO2 (Kohlendioxid), die Umwelt und Klima verändern. Bei Erdgas ist das besonders wenig, verglichen mit anderen Brennstoffen wie Heizöl oder Kohle. Das schont auch steinerne Bauwerke und Skulpturen, die durch Schwefeldioxid geschädigt werden.

Erdgas ist sicher

Gerade für das Verlegen von Gasleitungen, für die Produktion von Gasgeräten und für deren Installation gelten strengste Sicherheitsvorschriften. Deren Einhaltung wird genau überwacht. Der Sicherheit dient zusätzlich, dass dem von Natur aus geruchlosen Erdgas ein Geruchsstoff beigemengt wird (Odorierung). So kann auch der Laie rechtzeitig eine undichte Stelle durch Riechen wahrnehmen. Erdgas ist übrigens nicht nur technisch sicher, sondern auch ungiftig. Darum geschehen Unfälle nur dann, wenn mit Leitungen oder Geräten fahrlässig oder vorsätzlich unsachgemäß umgegangen wird.

Bitte beachten Sie:

Unsere Verantwortung für die technische Sicherheit im Haus umfasst die Leitung bis zum Hauptabsperrhahn und den Gaszähler. Für die Kontrolle der Gasgeräte im Haushalt ist der Hauseigentümer oder Vermieter zuständig. Trotzdem bitten wir Sie, uns zu informieren, falls Sie den Eindruck haben, etwas stimme nicht mit Ihrem Gasgerät. Wir werden uns darum kümmern.

Ihre Stadtwerke